Prinz William und Herzogin Kate absolvieren Schulbesuch via Webcam

Herzogin Kate und Prinz William nutzen die Webcam

Quelle: Bart Lenoir/Shutterstock.com

Prinz William und Herzogin Kate haben aufgrund der Corona-Krise auf technische Hilfe zurückgegriffen. Via Webcam sprachen sie den Lehrkräften in Lancashire ihren Dank aus.

Prinz William (37) und Herzogin Kate (38) kommen ihren royalen Pflichten auch in Zeiten der Corona-Krise nach. Per Videochat plauderten sie jüngst, von ihrem Landsitz Anmer Hall in Norfolk aus, mit Lehrern und Schülern der Casterton Primary Academy in Lancashire. Dabei zeigte sich das royale Paar bestens gelaunt und äusserst nahbar, wie Mitschnitte bei Instagram zeigen.

Verfrühtes Ostern mit den Royals

Bei den Schülern, die in der Casterton Primary Academy unterrichtet werden, handelt es sich um „Kinder von Schlüsselkräften“, wie William und Kate erklären. Ihre Eltern würden momentan an vorderster Front arbeiten, etwa als Pflegekräfte, Verkäufer oder bei Lieferdiensten.

Das royale Paar, das selbst drei Kinder hat, nutzte den Videoanruf, um den Lehrkräften „für ihre harte Arbeit und ihr Engagement zu danken – und den Kindern ein frohes Osterfest zu wünschen“. Der Spass kam dabei offensichtlich nicht zu kurz. Angeregt unterhielten sich Prinz William und Herzogin Kate mit den Kindern, stellten Fragen und standen im Gegenzug ebenfalls Rede und Antwort.