Körperverletzung: Rod Stewart bekennt sich schuldig

Rod Stewart bei einem Auftritt in London.

Rod Stewart und sein Sohn haben gestanden, bei einer Auseinandersetzung in einem Hotel in Florida handgreiflich geworden zu sein.

Sir Rod Stewart (76) und sein Sohn haben sich laut „apnews.com“ schuldig bekannt: Den beiden wurde Körperverletzung vorgeworfen, nachdem sie 2019 in einem Hotel in Florida in eine Auseinandersetzung mit einem Wachmann verwickelt waren, wie „People“ berichtete.

Dem Sänger und seinem Sohn Sean (41) sei demnach laut Polizeibericht in der Silvesternacht der Zutritt zu einer privaten Veranstaltung verwehrt worden. Daraufhin sollen die beiden handgreiflich geworden sein. Verletzt worden sei niemand. Stewart habe sich anschliessend entschuldigt.

Kein Prozess

Nun haben sich Vater und Sohn offenbar der „einfachen Körperverletzung“ schuldig bekannt. Dies bedeutet Medienberichten zufolge, dass es keinen Prozess geben werde und keine Gefängnisstrafe drohe.

Rod Stewart gehört mit geschätzt mehr als 250 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten britischen Sängern. Auch in den USA ist er ein grosser Star. Sein Sohn Sean stammt aus seiner ersten Ehe mit Alana Hamilton. Insgesamt hat der Sänger acht Kinder von fünf Frauen. Seit 2007 ist er mit Penny Lancaster-Stewart verheiratet.

Vorheriger ArtikelBillie Eilish: Das sind die krassesten Statements der Sängerin
Nächster ArtikelChris Noth: Weitere Frau wirft ihm sexuellen Übergriff vor