Bruce Willis: Erste Bilder nach seiner Aphasie-Enthüllung

Bruce Willis mit seiner Ehefrau Emma Heming-Willis.

Bruce Willis kann auf die vollste Unterstützung seiner Familie bauen. Das zeigen die ersten Bilder des Stars seit seiner öffentlichen Aphasie-Diagnose.

Emma Heming-Willis (43), seit 2009 die Ehefrau an der Seite von Bruce Willis (67), hat auf ihrem offiziellen Instagram-Account gemeinsame Bilder gepostet. Es sind die ersten neuen Aufnahmen des Stars, seit seine Familie mitgeteilt hat, dass er die Schauspielerei aufgrund eines Aphasie-Leidens aufgeben muss. „Mama und Papa in ihrem liebsten Lebensraum“, heisst es in der Bildbeschreibung. Als Hashtag wurde „offthegrid“ gesetzt, also „untergetaucht“.

Die beiden herzlichen Fotos von Bruce und Emma, die in der Natur entstanden sind, hat offenbar die gemeinsame Tochter Mabel Ray Willis (10) geschossen. Sie zeigen, wie viel Kraft Willis gerade von seinen Liebsten bekommt. Auf dem ersten Foto schaut sich das Paar tief in die Augen, beim zweiten Bild hat sie den Kopf an die Schulter ihres Mannes gelehnt, während er lächelnd in die Kamera blickt. Weitere Impressionen von dem Familienausflug in die Natur, auch als Video, lieferte Heming-Willis in ihrer Instagram-Story.

Zum Karriereende gezwungen

Ende März hat die Familie von Bruce Willis öffentlich gemacht, dass der Schauspieler seine Karriere mit sofortiger Wirkung beendet. Bei dem ehemaligen Action-Star wurde eine Aphasie diagnostiziert.

Bei einer Aphasie handelt es sich um eine Sprachstörung, die durch eine Schädigung des Gehirns ausgelöst wird. Beim Betroffenen können Probleme mit dem Sprechen und dem Verstehen von Sprache auftreten, so auch beim Lesen und Schreiben. „Als Folge davon und nach reiflicher Überlegung tritt Bruce von seiner Karriere, die ihm so viel bedeutet hat, zurück“, hiess es Ende März in einem Statement im Namen aller Familienmitglieder.

Vorheriger ArtikelSerien-Liebling Vildan Cirpan verlässt „GZSZ“
Nächster ArtikelAndre Agassi: Seine Schwester wünscht ihm den Tod