Michael Schanze über Gesundheitsprobleme: „Es geht aufwärts“

Michael Schanze in Füssen bei der Musical-Premiere von "Ein bisschen Frieden - Summer of Love".

Quelle: imago/MiS

Michael Schanze hat einen seltenen öffentlichen Auftritt absolviert. Über seine Gesundheitsprobleme sagte er dabei: „Es geht aufwärts.“

Moderator Michael Schanze (76) hat bei der Premiere des Ralph-Siegel-Musicals „Ein bisschen Frieden – Summer of Love“ in Füssen einen seltenen Auftritt absolviert. Dabei hat er auch über gesundheitliche Probleme gesprochen. Er habe Rückenschmerzen und Probleme beim Laufen, erklärte der 76-Jährige in einem RTL-Interview. Er fügte aber hinzu: „Es geht aufwärts. Ich brauche nur Geduld.“

2019 hatte er schwere Lungen-Probleme

Bereits zuvor war der TV-Star schwer krank. 2019 hatte Schanze eine Lungenembolie und anschliessend eine Lungenentzündung. Er habe fast ein halbes Jahr in einem Krankenhaus in München verbringen müssen, erklärte er später „Bunte“: „Ich denke, es hat nicht viel gefehlt und ich wäre nicht wieder nach Hause gekommen.“

Michael Schanze, der unter anderem durch die Quiz-Show „1, 2 oder 3“ (1977-1985) berühmt wurde, feierte nicht nur im TV Erfolge. Auch Musicals und das Theater zählen zu den Einsatzgebieten des Musikers, Schauspielers und Moderators.

Vorheriger ArtikelDaniel Day-Lewis: Seltener Ausflug zurück in die Öffentlichkeit
Nächster ArtikelStreit um Windsor-Anwesen: Wird König Charles seinen Bruder nicht los?