Kelly Clarkson musste nach OP noch einmal ins Krankenhaus

Kelly Clarkson hatte mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen

Quelle: DFree / Shutterstock.com

Kurz nach ihrem Auftritt bei den Billboard Music Awards hatte Kelly Clarkson eine Blinddarm-OP. Wie die Sängerin jetzt in einem Interview verriet, folgte nur wenige Wochen später der zweite Krankenhausbesuch.

Kelly Clarkson (37, „Breakaway“) musste wochenlang mit gesundheitlichen Problemen kämpfen: Nachdem sich die Sängerin kurz nach ihrem Auftritt bei den Billboard Music Awards im Mai dieses Jahres einer Blinddarm-OP unterzog, musste sie nur wenige Wochen später den nächsten Schock verkraften: Beim Dreh zur TV-Show „The Voice“ litt sie erneut unter Schmerzen, „die schlimmer als die Blinddarm-Entzündung“ waren, wie sie in einem Interview mit dem „People“-Magazin jetzt verriet.

Doch wie bei ihrem Auftritt bei den Billboard Music Awards – die Sängerin sang unter Schmerzen noch zwei Lieder – bemerkte anfangs auch bei „The Voice“ niemand ihren bedenklichen Gesundheitszustand. Doch dann habe Jury-Kollege Blake Shelton (43) mit ihr gesprochen und „auf einmal verschwand alles, was er sagte, und ich musste seinen Arm greifen und meinte zu ihm: ‚Irgendwas stimmt nicht.'“ Die Sängerin habe sofort an ihre Blinddarm-OP gedacht und sich grosse Sorgen gemacht. Nach der Show liess sie sich im Krankenhaus durchchecken und bekam eine Diagnose gestellt: Eine Zyste an ihrem Eierstock war geplatzt.

Mittlerweile gehe es der Sängerin aber „wieder wunderbar“. Ab 9. September steht ihr auch schon wieder ein nächster TV-Job ins Haus: Der US-Star bekommt mit der „Kelly Clarkson Show“ sein eigenes Talk-Format beim Sender NBC.