Katie Price: Schock-Gesicht nach Schönheits-OP in Istanbul

Katie Price

Quelle: imago images / Matrix

Katie Price hat sich wieder einer Schönheits-OP unterzogen. Diesmal aber sollen sogar ihre Kinder erschrocken sein: Der Reality-Star bekam nach dem Facelift in Istanbul die Augen kaum auf. Auch ihr Verlobter legte sich unters Messer.

Küssen kann man zum Glück auch blind. So fanden Katie Price (41, „Playing With Fire“) und ihr Verlobter Kris Boyson (29) trotzdem zueinander, als sie sich nach ihrer jeweiligen Schönheits-OP wieder trafen: Price hatte sich in Istanbul einem Facelift unterzogen und konnte laut Augenzeugen-Berichten ihre Augen kaum öffnen.

Fotos in der „Sun“ zeigen das Ex-Boxenluder mit stark angeschwollenem Gesicht und gewölbten Lippen. Auch Boyson, der bisher als Schönheits-OP-Gegner galt, hatte sich in Istanbul unters Messer gelegt und eine Nasenkorrektur bekommen. Er trug eine Bandage im Gesicht. Tröstend küsste sich das lädierte Paar.

„Bunny und Jett dachten, ihrer Mutter wäre etwas Schlimmes zugestossen.“

Die fünffache Mutter gilt als grosser Fan von Schönheitskorrekturen. „Ich liebe es, die Ergebnisse nach der OP zu sehen. Ich will immer noch etwas ändern. Ich will immer perfekt sein“, gestand sie kürzlich. Erst im April hatte sie sich in der Türkei behandeln lassen. Angeblich erschrak sie nun aber sogar ihre Kinder: „Bunny und Jett dachten, ihrer Mutter wäre etwas Schlimmes zugestossen. Sie weinten, als sie versuchte, es ihnen zu erklären“, will ein Insider wissen.

Bunny (5) und Jett (4) sind Prices Nesthäkchen aus der Ehe mit Stripper Kieran Hayler (32). Ausserdem hat sie noch den am Prader-Willi-Syndrom leidenden Harvey (17) mit Fussballer Dwight Yorke (47) sowie die Kinder Junior (14) und Princess (12) aus der Ehe mit Popsänger Peter André (46).