Der Kardashian-Clan löscht seine Apps und Websites

Die Kardashians gibt es ab 2019 nicht mehr als App

Quelle: Byron Purvis/AdMedia/ImageCollect

Ab 2019 wird es keine Websites und Apps der Kardashians mehr geben. Das gaben die Schwestern in einem Statement am Mittwoch bekannt. In den kostenpflichtigen Apps hatten sie private Fotos geteilt und Diät- und Fitness-Tipps gegeben.

Schlechte Neuigkeiten für alle Fans der Kardashian-Jenner-Schwestern. Zum Jahreswechsel werden sowohl Kim (38) als auch Khloé (34), Kourtney (39) und Kylie (21) ihre privaten Apps und Websites schliessen. In einem Statement, das jede der vier Reality-Stars einzeln auf ihren Accounts veröffentlichte, verabschieden sie sich von ihren Fans. „Es war eine grossartige Erfahrung durch unsere Apps mit euch allen in den vergangenen Jahren in Kontakt treten zu können, aber wir haben die schwierige Entscheidung getroffen, die Websites 2019 nicht fortzuführen“, heisst es. „Wir hoffen sehr, dass ihr diese Reise genauso genossen habt wie wir und schauen in die Zukunft.“

Seit 2015 konnte jeder die App der jeweiligen Schwester für 2,99 Dollar pro Monat erwerben. Dort wurden private Fotos veröffentlicht, es gab Videos aus dem Alltag, genauso wie Beauty-Tipps und Infos zu den Diäten- und Fitness-Routinen der Reality-Stars. Im vergangenen Jahr hatte bereits Kendall Jenner (23) ihre App gelöscht.