Plácido Domingo zum ersten Mal im KKL Luzern

Plácido Domingo zum ersten Mal im KKL Luzern

Weltstar Plácido Domingo kommt erstmals ins KKL Luzern. Der Bariton-Tenor wird am 30. März 2020 einen Auftritt haben mit einer „Opern Gala“. Der Ticketverkauf läuft.

„Ich freue mich riesig, kann ich mein Vorbild nach Luzern holen“, sagt Konzertveranstalter Joel Montero von MayaClassics. Er selber ist seit 20 Jahren weltweit als Tenor tätig. Domingo wird am 30. März 2020 im KKL Luzern auftreten. Plácido Domingo ist als Sänger und Dirigent weltweit bekannt. Neben Operneinspielungen und CD-Produktionen, drehte der zwölffache Preisträger der Grammy Awards drei Opernfilme. Seine TV-Fassung von „Tosca“ an den Originalschauplätzen in Rom wurde in 117 Ländern ausgestrahlt. Er gründete mit José Carreras und Luciano Pavarotti die „Drei Tenöre“, die durch ihren Erfolg neues Opernpublikum begeistern konnten.

Als Dirigent leitete er über 500 Opernvorstellungen und Konzerte, dabei dirigierte er u. a. die Wiener und Berliner Philharmoniker sowie die Staatskapelle Berlin. Im Sommer 2018 debütierte er als musikalischer Leiter von „Die Walküre“. 1993 schuf er den Gesangswettbewerb „Operalia“, der für die Karrieren vieler Sänger, bedeutend war.