Meghan und Harry: Traumvilla soll 14 Millionen Dollar gekostet haben

Meghan und Harry leben seit Juli in Santa Barbara.

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben in Santa Barbara ihr neues Zuhause gefunden. Jetzt sind neue Details zu ihrer Traumvilla bekannt geworden.

Prinz Harry (35) und Ehefrau Herzogin Meghan (39) sind vollends in ihr neues Leben gestartet: Das Paar hat eine Villa in Santa Barbara, etwa 160 Kilometer nördlich von Los Angeles, erstanden. Ein Sprecher bestätigte, der Prinz und die Herzogin seien im Juli dieses Jahres bereits in ihr Familienhaus gezogen. Wie unter anderem die „Los Angeles Times“ unter Berufung auf Maklerkreise berichtet, sind nun auch Details zum neuen Zuhause des Ehepaars Sussex bekannt.

Anwesen mit allen Annehmlichkeiten

Bei dem Haus in Montecito soll es sich um ein 14,65 Millionen US-Dollar (etwa 12,35 Millionen Euro) teures Anwesen auf einem rund drei Hektar grossen Grundstück handeln. Das Haupthaus mit rund 1.300 Quadratmetern Wohnfläche soll neun Schlafzimmer haben und mit allen Annehmlichkeiten wie Heimkino, Fitnessstudio und Wellness-Oase ausgestattet sein. Auf dem Grundstück sollen sich zudem ein Pool, ein Tennisplatz und ein Gästehaus befinden. Besonders die Privatsphäre, auf die das Paar grossen Wert legt, soll bei der Villa durch viele Hecken und mehrere Zäune bestens geschützt sein.

In Santa Barbara befinden sich die beiden in prominenter Gesellschaft, die Privatsphäre ebenfalls zu schätzen weiss: Oprah Winfrey (66) etwa gehören mehrere Anwesen in der Gegend, zu ihren Nachbarn zählen Rob Lowe (56) und Ellen DeGeneres (62). Zuvor hatte sich die kleine Familie auch in Vancouver, Kanada, umgesehen und verbrachte die letzten Monate vor ihrem Umzug in Tyler Perrys (50) Anwesen in Beverly Hills.