Queen Elizabeth II.: Ein Zoom-Konzert zum Hochzeitstag

Die Queen bekommt ein Ständchen zum Hochzeitstag

Quelle: Screenshot/YouTube

Eigentlich wollte sich die Queen nur bei den Gewinnern der Commonwealth Points of Light Awards für ihre Arbeit bedanken – dann aber bekam sie selbst eine kleine Überraschung geboten.

Queen Elizabeth II. (94) durfte sich über ein kleines Konzert in einer Videokonferenz freuen: Nachdem sie den Gewinnern der Commonwealth Points of Light Awards für ihre „wunderbaren“ Bemühungen gedankt hat, bot ihr ein Kinderorchester zu Ehren ihres 73. Hochzeitstages ein Ständchen. Es soll das erste virtuelle Konzert gewesen sein, dem die Königin beigewohnt hat, wie die britische „Daily Mail“ berichtet.

Die jungen Musiker stammten aus einem Symphonieorchester, das Teil von Sistema Cyprus ist – einer Organisation, die von der zyprischen Musiklehrerin Nikoletta Polydorou gegründet wurde, um benachteiligte Kinder durch kostenlose Musikausbildung und Instrumente zu unterstützen. Der Queen schien das Konzert zu gefallen, sie grinste vor dem Bildschirm und bedankte sich danach begeistert: „Das war sehr schön.“

Die Queen und Prinz Philip (99) gaben sich am 20. November 1947 in der Westminster Abbey in London das Jawort. Wegen der Corona-Beschränkungen lebt das royale Paar zurückgezogen auf Schloss Windsor westlich von London.

Vorheriger ArtikelGedenken an Chadwick Boseman: Marvel ändert Logo vor „Black Panther“
Nächster Artikel„Es geht langsam aufwärts“: Simon Verhoeven hat Corona unterschätzt