Matthias Schweighöfer: Erster Pärchen-Auftritt mit Ruby O. Fee

Ruby O. Fee und Matthias Schweighöfer zeigen sich verliebt in Berlin

Quelle: imago/Tinkeres

Darauf haben Fans gewartet: Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee haben in Berlin ihren ersten öffentlichen Auftritt als Paar absolviert.

Nachdem es bereits das erste Foto bei Instagram zu sehen gab, haben die Schauspieler Matthias Schweighöfer (37, „100 Dinge“) und Ruby O. Fee (23, „Verrückt nach Fixi“) nun auch ihren ersten offiziellen Auftritt als Paar hinter sich gebracht. Bei einer Party in Berlin haben die beiden total verliebt für die Fotografen posiert – vertraute Gesten und Bussis inklusive!

View this post on Instagram

Hangover.❤️ Photo by @philipp_gladsome

A post shared by Matthias Schweighöfer (@matthiasschweighoefer) on

Ende Januar hat Schweighöfer auf seinem Instagram-Account die Trennung von Ani, seiner langjährigen Lebensgefährtin und Mutter seiner beiden Kinder, verkündet. „Ani und ich haben uns schon vor über einem Jahr getrennt“, so der 37-Jährige. Ausserdem räumte er ein: „In meinem Leben gibt es inzwischen eine neue Frau. Ich bin gespannt was die Zukunft bringt.“ Die Spekulationen um die neue Frau an seiner Seite haben nun endgültig ein Ende.

View this post on Instagram

Ihr Lieben. Es wird langsam Zeit Euch etwas mitzuteilen was mir sehr auf dem Herzen liegt. Zum Schutz unserer Kinder hab ich es lange versucht nicht öffentlich zu machen. Entscheidungen im Leben sind manchmal sehr schwierig. Nicht schön und traurig, verletzend und beängstigend. Aber dennoch ist es manchmal unumgänglich. Ani und ich haben uns schon vor über einem Jahr getrennt. Leider haben wir es nicht geschafft unsere Liebe zu erhalten. Wir sind aber weiterhin gute Eltern und immer für unsere Kinder da. Ich mache das hier öffentlich um Missverständnisse und Spekulationen auszuräumen. Damit Ruhe reinkommt in das Leben unserer Kinder und in die Familie. In meinem Leben gibt es inzwischen eine neue Frau. Ich bin gespannt was die Zukunft bringt. Danke für Euer Verständnis.

A post shared by Matthias Schweighöfer (@matthiasschweighoefer) on