Queen-Darstellerin Olivia Colman für ihr Lebenswerk ausgezeichnet

Die britische Schauspielerin Olivia Colman ist eine gefeierte Charakterdarstellerin.

Quelle: Featureflash Photo Agency/Shutterstock

Die britische Schauspielerin Olivia Colman wird in Zürich mit dem Filmpreis „Goldenes Auge“ für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Gefeiert wurde Coleman jüngst für ihre Darstellung von Queen Elizabeth II. in der Netflix-Serie „The Crown“.

Den Oscar hat die britische Schauspielerin Olivia Colman (46) für ihre Darstellung von Queen Anne („The Favourite“) bereits verliehen bekommen. Jetzt wird die Charakterschauspielerin mit dem „Lifetime Achievement Award“ der Zürcher Filmfestspiele ausgezeichnet. Die Tochter einer Krankenschwester erhält das „Goldene Auge“ für ihr Lebenswerk.

Auf dem Internationalen Filmfestival wird Colemans neuester Film „The Father“ Gala-Premiere feiern (geplanter Kinostart: 18. Dezember). Coleman spielt an der Seite von Anthony Hopkins (82) dessen Tochter, die an ihre Grenzen stösst, als sie ihren demenzkranken Vater pflegen möchte.

Eine weitere Ehre für Colman

2019 wurde Colman im Rahmen der Birthday Honours von Königin Elizabeth II. in den Rang eines Commanders of the Order of the British Empire (CBE) erhoben. Coleman hatte die Rolle der Queen in der dritten Staffel der Netflix-Serie „The Crown“ übernommen und war für ihre Darstellung als reserviertes Staatsoberhaupt von den Kritikern gefeiert worden.

Coleman hatte ursprünglich Grundschullehrerin werden wollen, während ihres Studiums in Cambridge auch Theater gespielt und dort ihren Ehemann, den Produzenten Ed Sinclair (58), kennengelernt. Das Paar hat zwei Söhne und eine Tochter.