Petit Bob: Die Trendfrisur für das Frühjahr 2019

Schauspielerin Lucy Boynton war eine der ersten

Quelle: Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Lust auf eine Typveränderung? Der Petit Bob ist die neue Trendfrisur schlechthin und verleiht seiner Trägerin einen völlig neuen Look. Worauf es beim Haarschnitt der Saison ankommt? Wir verraten alles über den perfekten Schnitt und das Styling…

Bobfrisuren haben längst Kultstatus – kein Wunder, dass der Klassiker immer wieder neu interpretiert wird. Nach dem Long Bob wird nun der Petit Bob als die neue Trendfrisur für den Frühling 2019 gehandelt. Was ihn ausmacht, wem er steht und wie man ihn stylt – wir haben alles Facts rund um die neue It-Frisur der Models und Stars wie zum Beispiel Lucy Boynton (25, „Bohemian Rhapsody“)…

Petit Bob: So funktioniert der Schnitt

Bei dieser Bob-Variante ist der Name Programm: „Petit“ bedeutet aus dem Französischen übersetzt „klein“, was auch auf die Länge der Trendfrisur zutrifft. Der Petit Bob ist betont kurz, die Spitzen reichen maximal bis zum Kinn. Zudem werden die Haare horizontal auf einer Länge gehalten. Auch die Schnittführung sorgt für einen kompakten Gesamtlook, da das Haar stumpf auf eine Linie geschnitten wird. Die Länge bleibt also vorne und hinten gleich, die für die meisten Bobhaarschnitte prägnante Asymmetrie fällt hier weg.

So wird der Petit Bob gestylt

Was das Styling angeht, so ist beim Petit Bob alles erlaubt. Besonders hip wirkt er im Sleek-Look und mit matter Textur. Dazu passt auch der neue Micro Fringe (ein ultrakurzer Pony) ganz hervorragend, der dem Haarschnitt noch mehr Coolness verleiht. Sanfte Wellen hingegen lockern den Schnitt optisch auf und sorgen für einen ungezwungenen Undone-Look. So oder so sieht der Petit Bob durch die gleichmässige Länge immer gepflegt aus und braucht im Grunde wenig Styling.

Wem steht der Petit Bob?

Der Petit Bob steht vor allem Frauen mit einer ovalen, länglichen und schmalen Gesichtsform. Durch seine kompakte Schnittführung und die kurze Länge lässt er das Gesicht optisch weicher wirken und verleiht ihm mehr Fülle. Auch Frauen mit herzförmiger Gesichtsform sind mit dem neuen Bob bestens beraten – allerdings ist hier ein Styling mit sanften Wellen von Vorteil.

Bei sehr runden und eckigen Gesichtern ist die Trendfrisur eher schwierig umzusetzen – bei kantigen Gesichtern sorgt der stumpfe Schnitt schnell für hart wirkende Züge, dagegen ist bei Frauen mit rundem Gesicht die Länge problematisch. Da der Haarschnitt knapp über dem Kinn oder maximal auf Kinnlänge endet, bekommt das Gesicht weniger Kontur verliehen und wirkt noch runder.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!