Almila Bagriacik ist schwanger: So geht es beim „Tatort“ weiter

Im Kieler "Tatort" spielt Almila Bagriacik Ermittlerin Mila Sahin.

Quelle: NDR/Thorsten Jander

Almila Bagriacik wird Mutter. Ob die Schauspielerin aufgrund ihrer Schwangerschaft beim Kieler „Tatort“ aussetzen wird, hat jetzt der Norddeutsche Rundfunk mitgeteilt.

Die „Tatort“-Schauspielerin Almila Bagriacik (32) erwartet ihr erstes Kind. Gemeinsam mit ihrem neuen Partner, dem Regisseur Finn Christoph Stroeks (37), freut sich Bagriacik auf den Nachwuchs. Bei „Tatort“-Zuschauern kommt aufgrund der Schwangerschaft der Darstellerin indes die Frage auf, ob die 32-Jährige auch in den anstehenden Ausgaben der Krimireihe als Kommissarin Mila Sahin zu sehen sein wird. Der Nachrichtenagentur spot on news gegenüber erklärte der NDR diesbezüglich: „Den Dreharbeiten für den nächsten Tatort Schleswig-Holstein steht nichts im Weg“.

Schwangere Almila Bagriacik pausiert nicht beim Kieler „Tatort“

Weiter teilte der Norddeutsche Rundfunk mit: „Wir freuen uns für Almila Bagriacik und darauf, wenn Mila Sahin wieder in Kiel ermitteln wird“. Bagriacik steht seit dem Jahr 2018 an der Seite von Axel Milberg (66) für den „Tatort“ aus Kiel vor der Kamera, und war bislang in insgesamt sieben Episoden der langlebigen Krimireihe zu sehen. Ihr Debüt als Kriminalkommissarin Mila Sahin gab sie in „Borowski und das Haus der Geister“.

Neue Liebe am Filmset

Den Vater ihres Kindes lernte Bagriacik während der Dreharbeiten zur Komödie „Trauzeugen“ (Kinostart 14. September 2023) kennen. Stroeks inszenierte den Film mit Bagriacik in der Hauptrolle. „Ich habe mich in die Geschichte verliebt und zu guter Letzt auch in ihn“, verriet Bagriacik in „Gala“. Zuvor war die Schauspielerin mit dem Unternehmer Sebastian Gündel liiert. Die beiden trennten sich im März 2021.

Vorheriger ArtikelDiese Hotels am Mittelmeer können vor allem bei Familien punkten
Nächster ArtikelKristen Stewart bezeichnet Berlinale als „konfrontativ und politisch“