„The Mandalorian“: Jon Favreau arbeitet schon an Staffel zwei

Jon Favreau bei der Premiere von

Quelle: Ovidiu Hrubaru / Shutterstock.com

Im November wird die „Star Wars“-Serie „The Mandalorian“ Premiere feiern. Produzent und Drehbuchautor Jon Favreau arbeitet unterdessen schon an Staffel zwei.

Disney und Lucasfilm haben offiziell noch keine zweite Staffel von „The Mandalorian“ bestellt, offenbar ist eine Fortsetzung der Live-Action-„Star Wars“-Serie, die auf der Streaming-Plattform Disney+ laufen wird, aber schon in Arbeit. Produzent Jon Favreau (52, „Iron Man“) schreibt bereits an neuen Folgen.

„Wir sind mit der ersten Staffel fertig. Ich schreibe gerade einen Teil der zweiten Staffel. Ich habe also eine schöne Zeit“, erklärte der Schauspieler und Regisseur in der Late-Night-Show von Jimmy Kimmel (51). Was ihm an der neuen Geschichte besondere Freude bereitet, sagte er auch: Er habe die Aussenseiter und Kopfgeldjäger in „Star Wars“ schon immer geliebt, „und ich wollte mehr von ihnen sehen“. Diesen Traum hat Favreau sich nun offenbar selbst erfüllt.

Darum geht’s

Die erste Staffel der Serie wird acht Folgen umfassen und hat etwa 100 Millionen Dollar Produktionskosten verschlungen. Die Handlung dreht sich um den namensgebenden Mandalorianer. Die Mandalorianer sind ein Kriegervolk, das Fans vor allem aus der Trickserie „Star Wars: The Clone Wars“ kennen. Einer der beliebtesten Charaktere aus der Original-Trilogie trägt zudem eine mandalorianische Rüstung: Kopfgeldjäger Boba Fett.

„The Mandalorian“ ist zeitlich nach „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ angesiedelt und damit in einer bisher noch in keinem „Star Wars“-Film gezeigten Phase. Laut Favreau folgt die Serie einem einsamen Revolverhelden an den sogenannten Äusseren Rand der Galaxie – eine weitgehend gesetzlose Region, in der unter anderem die Verbrecherkönige der Hutts herrschen. In einem Teaser-Trailer beschreibt Favreau die Titelfigur ausserdem als „Kopfgeldjäger und Mitglied der Unterwelt“.

Der Titelheld wird von keinem Geringeren verkörpert als von Pedro Pascal (44, „Narcos“), der in „Game of Thrones“ die extrem beliebte Figur Oberyn Martell spielte. Neben Pascal stehen für „The Mandalorian“ ausserdem Giancarlo Esposito (61, „Breaking Bad“), Carl Weathers (71, „Rocky“), Nick Nolte (78, „Noah“), Emily Swallow (39, „The Mentalist“), Omid Abtahi (40, „American Gods“) und Gina Carano (37, „Deadpool“) vor der Kamera. Besonders interessant für deutsche Fans: Regie-Legende Werner Herzog (76) wird ebenfalls in der Serie zu sehen sein. „The Mandalorian“ startet am 12. November bei Disney+.