Flecken machen keine Ferien

Quelle: iStock

Flecken machen keine Ferien. Auch im Sommer nicht. Im Gegenteil: Jetzt, da wir die Tage hauptsächlich draussen verbringen, scheint es, als hätten sie gar Hochsaison. Sie lauern am Glacéstand, an der Smoothie-Bar, auf den Terrassen von edlen Restaurants, beim Grillen im eigenen Garten, beim Werken in der Garage oder beim Spielen auf der Wiese… So vielfältig ihre Herkunft, so vielfältig sind auch die Flecken selbst. Zwar bestehen die meisten aus einem Gemisch aus Fett, Eiweiss, Stärke und Farbstoffen, doch meist in unterschiedlicher Zusammensetzung und Konzentration. Deshalb gilt: Je spezifischer oder komplizierter der Fleck, desto spezifischer muss auch das Fleckenmittel sein.

Dr. Beckmann Fleckenteufel: Seit 50 Jahren im Einsatz gegen Flecken

Quelle: Dr. BeckmannUnsere Lieblinge sind seit Jahren die Dr. Beckmann Fleckenteufel (UVP CHF 5.45). Sie gibt es bereits seit über 50 Jahren in acht verschiedenen Formulierungen: Und zwar für Fetthaltiges & Saucen, Obst & Getränke, Blut & Eiweisshaltiges, Stifte & Tinte, Rost & Deo, Schmiermittel & Öle, Natur & Kosmetik, Büro & Heimwerken. Alle 8 Fleckenteufel können sowohl auf waschbaren als auch auf nicht-waschbaren Textilien wie Seidenblusen, Blazern oder Anzügen angewendet werden. Wichtig ist, dass Ihr vorab die Farbe und Beständigkeit stets an einer verdeckten Gewebestelle prüft und die Pflegesymbole auf den Textilien beachtet. Allgemein gilt die Faustregel: Je früher ein Fleck behandelt wird, desto leichter lässt er sich entfernen. Mehr Tipps gibt es hier.

Die gezielte Fleckenbehandlung schont Ressourcen

Mit einer gezielten Behandlung der Flecken können wir unsere Kleider nicht nur länger tragen, sondern sie später, je nach Bedürfnis, weitergeben, tauschen oder sie an einen Second-Hand-Shop verkaufen. Damit schenken wir den Kleidern ein längeres Leben, schonen wertvolle Ressourcen und können erst noch andere Menschen glücklich machen.

Keinen Schreck vor‘m Teppich-Fleck

Quelle: Dr. BeckmannFlecken passieren nicht nur auf Kleidern. Wenn im Sommer ums Haus gegärtnert, gegrillt und gespielt wird, die Kleinen mit Sandschuhen und die Grossen mit dreckigen Garten- oder Fussballschuhen ins Haus tappen, sind auch Teppiche oder Möbel vor Flecken nicht gefeit. Wenn sich dann auch noch die Katze oder der Hund mit dreckigen Pfoten auf dem Teppichboden gemütlich macht, ist die Bescherung perfekt. Mit der Dr. Beckmann Teppich Flecken-Bürste (UVP CHF 7.95) ist der Ärger über all den Dreck jedoch rasch verflogen: Mit ihrer Oxy-Kraft-Formel entfernt sie eine Vielzahl von Flecken und Gerüchen rückstandsfrei in nur 3 Minuten und hinterlässt erst noch einen angenehm frischen Duft. Für Flecken auf Polstermöbeln verwendet Ihr am besten das Dr. Beckmann Gallseifen-Stück (UVP CHF 2.35).

Sämtliche Produkte von Dr. Beckmann findet Ihr in grösseren Coop-Filialen oder Drogerien.

Vorheriger Artikel„Schweren Herzens“: Chelsea Handler gibt Beziehungspause bekannt
Nächster Artikel„Dune 2“: Dreharbeiten für die Fortsetzung sind gestartet