Dwayne Johnson bricht Hochzeitsreise für Kumpel Kevin Hart ab

Kollegen und Freunde: Dwayne Johnson (l.) und Kevin Hart

Quelle: s_bukley/ImageCollect

Dwayne Johnson bricht seine Hochzeitsreise ab, um für Kevin Hart nach dessen schwerem Autounfall in einer TV-Show einzuspringen.

Der frisch verheiratete Dwayne Johnson (47) bricht seine Hochzeitsreise ab, um seinen Freund und Kollegen Kevin Hart (40, „Fast & Furious: Hobbs & Shaw“) in der der Auftaktsendung der neuen „The Kelly Clarkson Show“ (9. September, NBC) als Star-Gast zu ersetzen. Das gab der US-amerikanisch-kanadische Schauspieler und Ex-Wrestler persönlich via Twitter bekannt.

„Wenn mein Sohn Kevin Hart verletzt zu Boden geht, springt sein grosser Vater ein. Ich habe meine Flitterwochen früher verlassen (Lauren hat es genehmigt, weil sie Kelly liebt) und jetzt sind Kelly und ich neue beste Freunde“, schrieb Johnson. Er und US-Sängerin Lauren Hashian (34) hatten sich vor zwei Wochen auf Hawaii das Jawort gegeben. Hart und Johnson zelebrieren seit langem eine Vater-Sohn-Frotzelei auf ihren Social-Media-Kanälen.

Der schwere Autounfall

Kevin Hart befindet sich auf dem Weg der Besserung, melden US-Medien unterdessen. Er werde sich wieder vollständig erholen, heisst es. Allerdings liegen viele Wochen mit Physiotherapie und Arztbesuchen vor ihm.

Der US-Star war zusammen mit zwei weiteren Insassen am Sonntagmorgen gegen 01:00 Uhr auf dem Mulholland Highway in den Malibu Hills verunglückt und mit einem Oldtimer in eine Schlucht gestürzt. Daraufhin war er wegen einer „schweren Rückenverletzung“ in das UCLA Medical Center geflogen worden. Das Unfallauto, ein blauer Plymouth Barracuda (Baujahr 1970), hatte Hart sich erst im Juli zu seinem 40. Geburtstag gekauft.

Auch einer der beiden anderen Insassen wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in dem Klinikum versorgt. Er hatte den Unglückswagen gesteuert. Laut Polizei soll der Fahrer nicht betrunken gewesen sein. Die dritte Mitfahrerin soll keine grösseren Verletzungen erlitten haben.