drip.line gehört in jede Küche

drip.line gehört in jede Küche

Der Spültuchhalter drip.line ist eine Erfindung aus der Schweiz. Sie macht Schluss mit muffigen Abwaschlappen auf dem Wasserhahn und neben dem Spülbecken. drip.line ist der Aufhänger oder Haken; einfach den Halter übers Spülbecken legen und fertig.

Wer hats erfunden? Mancher Geniestreich kommt aus der Schweiz. So auch eine verblüffend einfache Idee für die Küche: die drip.line. Erfinderin ist die Managerin und Familienfrau Susanne Richter aus Küsnacht ZH. Sie hatte keine Lust mehr, sich über feucht-modrige und keimverseuchte Abwaschlappen auf dem Wasserhahn zu nerven. Die drip.line wird einfach über das Spülbecken gelegt, wo der Abwaschlappen hygienisch zum Trocknen darüber gehängt wird. Ebenso kommen dort Schwämme, Bürsten und andere Küchenutensilien ans Trockene. Dank der Teleskopfunktion passt sich die drip.line jedem Spülbecken von 33 bis 56 cm in der Breite an. Auch kann das coole Tool neben dem Schüttstein zum Abtropfen von Geschirr wie z.B. Flaschen benutzt werden. Da aus hitzebeständigem Edelstahl und Silikon hergestellt, kann die drip.line im 2er-Set weiter als Untersetzer für Backbleche, Pfannen usw. eingesetzt werden.

Die drip.line gibt es in vier Farben im Fachhandel und online bei www.galaxus.ch.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!