DPD setzt auf Elektro-Mobilität mit dem e-LKW

DPD setzt auf Elektro-Mobilität mit dem e-LKW

DPD Schweiz nimmt die Verantwortung gegenüber der Umwelt wahr und setzt auf Elektroantrieb beim Pakettransport. Ab Dezember geht DPD noch einen Schritt weiter und setzt einen komplett elektrisch angetriebenen LKW ein.

DPD Schweiz hat bei der Schweizer Firma Designwerk Products einen rein elektrisch angetriebenen Lastwagen des Typs Futuricum Logistics 18E bestellt. Der e-LKW wird spätestens Mitte Dezember 2020 ausgeliefert. „Wenn der e-LKW im Dezember in Betrieb geht, ist das wie ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für uns und für die Umwelt“, so Tilmann Schultze, CEO DPD Schweiz.

Die Batterie ist die grösste LKW-Batterie Europas und die erste, welche weltweit kommerziell so eingesetzt wird. Der e-Lastwagen hat eine Reichweite von 760 km.
Er kann einen Lastwagen mit Verbrennungsmotor ersetzen. Die wegfallenden Dieselkosten und die noch gültige Befreiung des LKW von der Schwerverkehrsabgabe sind elementar, um dieses Projekt auch aus wirtschaftlicher Sicht umzusetzen.

Der e-LKW wird auf der festgelegten Strecke Möhlin – Buchs eingesetzt und soll pro Jahr mindestens 80’000 Kilometer fahren. Dabei spart er rund 90 Kilogramm CO2 pro 100 km – das entspricht ca. 72 t eingespartem CO2 pro Jahr.